Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Veranstaltung entfällt 

In den Frühling mit Doo & The Wops

Doo & the Wops sind eine Rock'n' Roll-Gruppe aus Karlsruhe, die ihr Interesse an mehrstimmigen Gesang und flotten Rhyhmen eint. Besuchern des "Städtle" sind sie bereits bekannt durch den spektakulären Auftritt im letzten  November, wo sie für tolle Stimmung sorgten.

Der Eintritt ist frei.

Tischreservierungen unter info@im-staedtle.de oder mobil 0170 32 61 610.

 

Veranstaltung entfällt

"TRESEN LESEN"

Unter dem Motto Luft.Sprünge.veranstaltet das Theater im Schloss zum ersten Mal ein TRESEN.Lesen. Jeder, der möchte, darf etwas zum Thema Luft.Sprünge. vorlesen, egal ob Auszüge aus preisgekrönten Büchern, poesievolle Gedichte oder selbstgeschriebene Texte. Erlaubt ist alles, was der eigenen Meinung nach zum Thema passt. Jeder Vorleser bekommt fünf Minuten Zeit zum Lesen.

Als besonderes Highlight lesen zwischendurch einzelne Schauspieler des Ensembles ihre literarischen Luft.Sprünge vor. Lassen Sie sich also überraschen!

Fürs Mitmachen gibt es einen Verzehrgutschein.

Lesen Sie mit!
Anmeldung zum Lesen bei Jonathan Danigel, Tel 07082 7971 688 oder unter j.danigel@theater-im-schloss.de bis zum 5. April 2020. Erlaubt sind alle Texte, die mit dem Grundgesetz konform sind und zum Thema passen. 

Tischreservierungen unter info@im-staedtle.de oder mobil 0170 32 61 610.

Musik - natürlich immer live

Immer wieder Donnerstags ab 20:00 Uhr

Bar Piano Musik mit Ralph 

Entspannen Sie bei sanfter Klaviermusik mit Klassik, Jazz Standards wie Fly me to the moon,
Autumn Leaves oder Songs von den Beatles und vielen mehr.

 

Immer wieder Freitags ab 20:00 Uhr

Musik, Tanz,  Lyrik ... alles was die Kleinkunst so bietet.

Sie Suchen eine Bühne und Publikum für Ihren Auftritt?  Sprechen Sie uns einfach an: Tel: 0170 3261 610 oder unter info@im-staedtle.de

 

 

 


 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?